Küchen-Installationen

Installationen in der Küche

Installationskasten gas uns Strom
Sicherungskasten

Individuelle Installationspläne

 

Eine gute Planung der Küchen Installationen ist wichtig , um sich erhöhte Kosten zu sparen, die durch eine nachträgliche Änderung entstehen!

 

Anhand der ausgewählten Geräte erstellen wir Ihren individuellen Installationsplan.

 

Besonders bei Modernisierungen ist es wichtig einen Fachmann zu haben, der die neuesten Richtlinien kennt.

 

Wir arbeiten hier mit ausgesuchten Firmen zusammen, die sich seit langen bewährt haben.

 


Wasser Installationen

Arten der Anschlüsse

Hochdruck:

Beim Hochdruck Anschluss haben Sie 2 Wasser Auslässe in der Wand (Kalt-und Warmwasser)

Sie benötigen eine Hochdruck Armatur.

Vorteil: das Wasser kann energiesparend erwärmt werden, keine zusätzliche Stromleitung,Platzersparnis

 

Niederdruck:

Beim Niederdruck Anschluss ist nur ein Kaltwasser Auslass in der Wand, das Warmwasser wird durch einen kleine Speicher

(meist 5l oder 10l) erwärmt und gespeichert. 

Sie benötigen eine Niederdruck Armatur, einen Speicher und eine zusätzliche elektrische Leitung für den Speicher.

Der Speicher ist meist im Spülenschrank untergebracht, aber auch Sockelspeicher sind möglich (mind. 11cm Sockelhöhe)

Nachteil: nur 5l bzw 10l heißes Wasser verfügbar, zusätzliche Stromleitung, Platzbedarf für Boiler.

Position der Wasser Anschlüsse:

die Position der Anschlüsse soll immer im Spülenschrank sein,

damit die Anschlüsse nach dem Küchenaufbau leicht erreichbar sind!

Meist ist im Spülenschrank ein Mülltrennsystem, hier wird ein Raumsparbogen verwendet, um den Abfluss der Spüle gleich nach hinten zu leiten, der Siphon (Geruchsabtrennung) wird dann meist sehr nahe an der Rückwand montiert.

Die Position im Spülenschrank kann sich daher je nach Ausstattung leicht ändern.

 

Keine Wasserinstallation hinter dem Geschirrspüler!

da der Geschirrspüler direkt an der Wand steht können keine Wasseranschlüsse dahinter sein, auch alte Gasanschlüsse, 

Elektroanschlüsse müssen entfernt werden, außer man kann die Arbeitsplatte tiefer machen!

 

Geschirrspüler- und Waschmaschinen Anschluss:

Wir verwenden meist keinen separaten Wandanschluss für den Geschirrspüler bzw. die Waschmaschine.

außer bei großen Entfernungen zur Spüle!

Das Eckventil hat einfach einen (bzw zwei) zusätzlichen Ausgang und der Siphon hat einen Anschluss für den Abfluss.

 

1,5m Anschlussschlauch bei Geschirrspüler und Waschmaschine

die meisten Geschirrspülen haben 1,5m Anschlussschlauch, falls er weiter weg steht muss eine Schlauchverlängerung bzw ein längerer Schlauch vom Hersteller mitbestellt werden. (der Zulauf steht unter Druck!)

 

Kühlschrankanschluss:

Kühlschränke mit Eiswürfel oder Kaltwassersystem benötigen eine Anschlussleitung.Da die Leitung unter Druck steht wird hier meist ein Panzerschlauch verwendet, der Anschluss erfolgt auch am Eckventil. 

kein Abfluss nötig!

 

Dampfgarer mit fixem Wasseranschluss:

Kaltwasser und Abfluß kann unter dem Gerät angebracht werden (im Hochschrank)

oder neben dem Gerät (im Unterschrank)

niemals hinter dem Gerät !!!!!

Elektroinstallation:

Arten der Anschlüsse:

220V Anschluß:

für: Geschirrspüler, Backrohr, Mikrowelle, Gaskochfeld (Zündung),  Dampfgarer, 2Kreis Ceranfeld, Boiler, Kühlschrank,

Gefrierschrank, Dunstabzug, Beleuchtung, Waschmaschine, Arbeitssteckdosen, elektrische Oberschränke

 

 

Typische Anschlußwerte:

  • Backrohr               3,65kW
  • Geschirrspüler     2,4kW
  • Boiler                     2kW
  • Kühlschrank         100W
  • Dunstabzug         150W- 250W
  • Mikrowelle            1,5kW
  • Gaskochfeld         250W
  • Dampfgarer           3,65kW
  • 2Kreis Ceranfeld  3,7kW
  • Gefrierschrank     100W

 

380V Anschluß:

Ceranfeld, Induktionsfeld, Downdraft-Systeme (Dunstabzug nach unten), manche Dampfgarer

  • Induktionskochfeld 7.4kW
  • Cerankochfeld 7,5kW

Position der Elektro Anschlüsse:

niemals hinter dem Gerät !

unter dem Gerät:  Backrohr, Dampfgarer, Mikrowelle, Kühlschrank, Gefrierschrank, Ceranfeld,

neben dem Gerät:  Backrohr, Dampfgarer, Mikrowelle, Kühlschrank, Gefrierschrank, Ceranfeld, Geschirrspüler, Waschmaschine,                                      Boiler, 

über dem Gerät:  Dunstabzug, Kühlschrank, Gefrierschrank, Beleuchtung, Dampfgarer, Backrohr, Mikrowelle,elektrische                                                  Oberschränke

 

Bei den meisten Küchenkästchen ist die Rückwand vorgesetzt, dh.: es bleibt hinter den Auszügen und Laden genug Platz ,um den Stecker anzustecken oder Kabel durchzuführen. Die Rückwand wird dann von uns ausgeschnitten, um den Zugang zu gewährleisten.

Grundriß Plan
Plan-Ausschnitt

Gasanschluss

Gasanschluß: Art und Position

Bei den Einbaugeräten ist eine Gassteckdose vorgeschrieben.

Die Gassteckdose muss immer zugängig sein und im Nebenschrank angebracht werden!

Die Gassteckdose hat einen Baronet Verschuss, ist also verschlossen, wenn nichts angesteckt ist.

 

Üblich ist ein Gaskochfeld und ein Elektrobackrohr oder ein autarkes Gaskochfeld,

ein Einbau- Gasbackrohr ist nicht auf dem Markt.

 

Gasceranfelder gibt es von der Firma Oranier:

http://www.oranier-kuechentechnik.de/produkte/autarke-kochfelder/gas-unter-glas-kochfelder

 

 

Gasflaschen sind bei uns sehr eingeschränkt erlaubt und mit hohen Auflagen verbunden, daher uninteressant! 

Dunstabzug:

Arten der Dunstabzüge:

Abluft:

Die Küchenwrasen (Koch- und Backdunst) werden nach außen abgesaugt.

Vorteil: beste Geruchsabsaugung

Nachteil: hoher Energieverbrauch, da auch Heizwärme abgesaugt wird.

Im Niedrigenergiehaus nicht möglich!

 

Umluft:

Die Wrasen werden eingesaugt durch einen Metall-Fettfilter und ev. einen Kohlefilter gereinigt.

Die gereinigte Luft wird wieder wieder ausgeblasen.

Der Fettfilter absorbiert das Fett und kann im Geschirrspüler gereinigt werden.

Der Kohlefilter absorbiert die Gerüche und wird nach etwa 1Jahr gewechselt oder regeneriert.

 

Downdraft:

Es handelt sich um Systeme , die die Wrasen nach unten absaugen.

Sie sind als Abluft und Umluft erhältlich.

 

Raumbelüftung:

Hier werden Deckenlüfter über dem Kochfeld montiert.Ab- und Umluftbetrieb ist möglich.

Dadurch bleibt das Raumgefühl frei und offen und wird nicht durch eine Inselhaube eingeschränkt.

Achtung :  der Abstand zwischen Kochfeld und Deckenlüfter soll maximal 130cm betragen!

Berechnung der Lüfterleistung:

Grundsätzlich gilt:

ein 100mm Rohr kann nur   220 m3/h abführen

ein 125mm Rohr kann         600 m3/h abführen

ein 150mm Rohr kann         1100 m3/h

Bei Verjüngungen immer mit dem kleinsten Durchmesser rechnen!

 

Also am besten immer ein 150mm Rohr einbauen, da auch die Lautstärke reduziert wird!!!!

 

Das Raumvolumen soll in einer Stunde am besten 15x umgewälzt werden!

Deshalb ergibt sich folgende Formel:

Raumvolumen  in m3  x  15/h    =   ....m3/h     

Beim Raumvolumen kann 1/3 für die Kücheneinrichtung abgezogen werden!

 

Bsp:

Breite:5m  Länge: 3m,  Höhe: 2,5m...    Raumvolumen:  37,5m3

Abzug  20% für die Möbel....   Raumvolumen:  30m3

Leistung:   30x15=  450 m3/h am Lüftereingang

 

 

Beim Abluftbetrieb muss noch der Verlust des Abluftrohres zugerechnet werden:

90grad Umlenkung ergibt einen Änderung  um 12%

1lfm waagrechtes Rohr ergibt eine Änderung von 2%

1lfm senkrechtes Rohr ergibt eine Änderung von 1%

45grad Umlenkung ergibt eine Änderung von 7%

 

Die Leistungsreduktion sollte unter 40% gehalten werden!

 

Haben wir nun 1x90grad Umlenkung und 5m waagrechtes Rohr bis zum Wandauslaß

ergibt sich ein Verlust von  12% +5x2% etwa  22%

Diese müssen auf die erforderliche Leistung aufgerechnet werden...   also 450m3/h +22%  etwa 549m3/h

 

Besser ist eine Überdimensionierung, da die Lüfter in den untersten Stufen am leisesten sind,

Man kann also schon auf Stufe 1 oder 2 die Luft absaugen und benötigt nicht die lauteste Stufe.

 

Achtung: in manchen Wohnungen ist die Abluftleistung begrenzt!

Dunstabzugsystem nach unten
Bora Basic
Wandesse Siemens schwarz
Dunstabzug Siemens